Über das Diefenbach Gymnasium Wien 15

Das Diefenbach Gymnasium verfolgt den Leitspruch: Leben lernen
Leben steht für eine zukunftsorientierte Schule, in ihrem Mittelpunkt: das respektvolle
Miteinander.
lernen steht für den starken Willen der einzelnen Schülerin/des einzelnen Schülers
lernen zu wollen. Leistungsbereitschaft und Engagement sind Voraussetzung.
Leben lernen ist die wichtigste Aufgabe, die eine Schule hat, wenn sie die jungen
Menschen auf ihr selbstständiges Leben vorbereitet.

Eckdaten:

  • 32 Klassen im Stammgebäude in der Diefenbachgasse
  • ca. 830 SchülerInnen
  • ca. 100 LehrerInnen
  • 2 Sekretärinnen
  • 2 Schulärztinnen
  • 4 SchulwartInnen
  • 1 Portier
  • Buffetangestellte

 

 

Zwischenstand der grünen Wände

Die grünen Wände in den zwei Wiener Schulen in der Diefenbachgasse und am Schuhmeierplatz haben es über die heißen Sommermonate geschafft und warten auf das neue Schuljahr. Hier ein paar Bilder von den verschiedenen Begrünungssystemen indoor und outdoor:

TU Wien forscht mit SchülerInnen des BRG 15

Eine interessierte Schulklasse im BG15 stellte Fragen an das Projektteam:

Wieso werden die Schulklassen begrünt? Was wird gemessen? Was zeigen die Ergebnisse? Wie wirkt sich das auf unseren Unterricht aus?

Eine kurze Präsentation und Führung durch die Schule gab den Schülerinnen und Schülern einen Einblick ins Projekt und verdeutlichte, worauf beim wissenschaftlichen Arbeiten geachtet werden muss. Die Antworten auf Ihre Fragen werden die Schülerinnen und Schüler selbst erforschen. Im nächsten Schuljahr werden sie das Projektteam bei der Forschungstätigkeit unterstützen lernen ihre Ergebnisse zu interpretieren.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Forschen!

Die Vortragsfolien finden Sie hier: TU Wien Vortrag im BRG15

 

Gestaltung einer Mooswand

Anfang März 2018 haben Jugendliche der 7. Schulstufe des Gymnasiums Diefenbach im 15. Wiener Bezirk an der Gestaltung einer grünen Mooswand teilgenommen.  Schon im Vorfeld haben die SchülerInnen im Rahmen eines Workshops die ersten Ideen entworfen und dann beim einem Workshop-Termin mit Unterstützung der ProjektpartnerInnen sowie einer Lehrerin ihre Ideen mit viel Engagement umgesetzt.  Die Schülerinnen und Schüler brachten sich äußerst kreativ in den Gestaltungsprozess ein.  Zu Mittag konnten die stolzen SchülerInnen ihre fertige grüne Wand präsentierten, die in Zukunft Grün in ihre Schule einbringt und nahezu ohne Pflege auskommt.

 

Arbeitsgruppe BG 15

Während der gesamten Projektlaufzeit werden die Lehrerinnen und Lehrer vom Projektteam unterstützt. Dazu trafen sich interessierte Lehrerinnen udn Lehrer des BG 15 Diefenbachgymnasiums im November 2017. Ziel der Treffen ist es gemeinsam Ansätze, Lösungen und Modelle zu entwickelt um die Pflege und Erhaltung der Begrünungssysteme Stück für Stück in die Verantwortung der Schulen zu übergeben. Im Rahmen der halbjährlichen Treffen werden die grünen Wände besprochen, offenen Fragen gesammelt, die zukünftige Pflege überlegt und geplant und ein Dokument mit allen relevanten Informationen erstellt. Zudem werden die Lehrkräfte mit fachlichen Inputs für den Unterricht unterstützt.

Standardisierte Online-Befragung

Neben den im Projekt gestellten wissenschaftlichen Fragestellungen (z. B. inwiefern sich das Raum- bzw. Mikroklima verändert) liegt ein Schwerpunkt auf den sozialen Aspekten und der Wirkung des Grüns auf die in den Schulen lernenden und arbeitenden Personen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkörper, nicht-lehrendes Personal) sowie die Wirkungen auf das Schulklima im umfassenden Sinne.

Daher werden mit Hilfe von mehreren standardisierten Online-Befragungen die sozialen Aspekte und die Wirkungen des Grüns erfasst. Die Befragung zielt allgemein auf die Wirkung und Wahrnehmung von Räumen ab, eruiert das Wohlbefinden der unterschiedlichen Personengruppen, die Konzentrationsfähigkeit und weitere emotionale Komponenten.

Der erste Befragungsdurchgang startete im Oktober 2017.

Die zweite Befragung lief von Juni bis September 2018.