GRG 7 Kandlgasse – Maßnahmenkatalog GrünPlusSchule

Der Maßnahmenkatalog für die Begrünung von Schulen im Altbau anhand des Beispieles Gymnasium und Realgymnasium 7, Kandlgasse 39 ist fertig und fasst die Forschungsergebnisse aus dem Projekt GrünPlusSchule zusammen.

Als Vorläufer des Forschungsprojektes GRÜNEZukunfSCHULEN wurden im Projekt GrünPlusSchule von der Technischen Universität Wien (Forschungsbereich für Bauphysik und Schallschutz) in Kooperation mit der Universität für Bodenkultur Wien (Arbeitsgruppe Vegetationstechnik), Kräftner Landschaftsarchitektur und ATB Becker e.U., an einer Wiener Schule verschiedene Arten der Gebäudebegrünung errichtet.  Gefördert von der Österreichischen Forschungsförderung (FFG) konnten an einer Wiener Schule drei Jahre lang unterschiedliche Begrünungsformen (Dach- und Fassadenbegrünungen) im Innen- und Außenraum (zum Teil in Verbindung mit Photovoltaik) untersucht werden. Die Begrünungsvarianten und ihre Auswirkungen sind nun im Maßnahmenkatalog für die Begrünung von Schulen im Altbau anhand des Beispiels Gymnasium und Realgymnasium 7, Kandlgasse 39 einzusehen.

Maßnahmenkatalog für die Begrünung von Schulen im Altbau_Kandlgasse

GRÜNEzukunftSCHULEN und Fassadenbautagung 2018

Am Freitag den 15. Juni 2018 wurden die Zukunftsperspektiven des Fassadenbaus 2018 auf der Fassadenbautagung 2018 in verschiedenen Perspektiven dargestellt und diskutiert. Das Projekt GRÜNEzukunftSCHULEN wurde vor internationalem Publikum von Professorin Azra Korjenic (Forschungsbereich Bauphysik und Schallschutz) vorgestellt, mit dem Titel:

FASSADENBEGRÜNUNG IN BAUPHYSIKALISCHER SICHT – INNEN- UND AUSSENRAUM

 

http://www.bph.tuwien.ac.at/bauphysikmeetspublic/fassadenbautagung-2018-am-15juni-2018/

 

Projektbeschreibung

In dieser Broschüre wird das Projekt „GRÜNEzukunftSCHULEN“ knapp und übersichtlich aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und vorgestellt. Von den verschiedenen Begrünungssystemen und der Bauphase, der verbauten Technik, über die durchgeführten Aktivitäten an den Schulen bis zu Themen von Pflanzenmonitoring und Pflege vermittelt diese Broschüre eine gute Übersicht über den Stand des Projektes im März 2018.

GZS Kurzprojektbeschreibung

Lange Nacht der Forschung – wir waren dabei!

Es war wieder soweit! Auch in diesem Jahr, am Freitag den 13. April 2018, fand Niederösterreichs größte Veranstaltung für Wissenschaft und Forschung – die „Lange Nacht der Forschung“ statt. Um das breite Publikum zu erreichen, wurden die Stationen auf mehrere Standorte verteilt. In einer dieser Stationen in Krems an der Donau Universität Krems durfte das Team von Dipl.- Ing. Ralf Dopheide e.U. das Projekt GRÜNEzukunftSCHULEN präsentieren. Der Gastgeber war der Bau. Energie. Umwelt Cluster Niederösterreich der Wirtschaftsagentur Ecoplus.  Unseren Infostand mit begrünten Demowänden erregte starkes Interesse, sowohl bei den Kindern, als auch bei Erwachsenen. Besonders die LehrerInnen aus den lokalen Schulen waren überaus interessiert an der Realisierung von begrünten Klassenzimmern. Trotz eines langen Tages, der bis in die späteren Nachtstunden dauerte, blicken wir mit Begeisterung auf eine erfolgreiche Lange Nacht der Forschung zurück und freuen uns auf das nächste Jahr.

Infostand der GRÜNEzukunftSCHULEN bei der Langen Nacht der Forschung.
Begrünte Demowand – System Tech Metall
Dipl.-Ing. Ralf Dopheide erklärt verschiedene Wand- und Fassaden – Begrünungssysteme.
Die Kinder durften unterschiedliche Substrate und Mulchstoffe be-greifen
Dipl.- Ing.in Monika Brusic informiert die interessierten BesucherInnen über das Projekt.